Zwei Wochen, 5. bis 16. August 2019, 13.30-17.15 Uhr,

mit Dunja Tot

Early Bird: € 420 (statt regulär € 460)

KONSTANTIN SERGEJEVIC STANISLAVSKY – Wenn man über Schauspiel spricht, vergisst man viel zu oft sich an unseren „Großvater“ Stanislavsky zu erinnern.

Er hat fast alle Probleme der Schauspielkunst angesprochen, sich damit beschäftigt und versucht sie in der Praxis zu lösen.

Fast alle späteren Schauspieltechniken wurden von ihm inspiriert.

Stanislavsky stellt sieben wichtige Fragen der Schauspielkunst , wir nennen sie die sieben „Ws“:

  • Wer bin ich?
  • Was will ich?
  •  Was mache ich?
  • Warum mache ich das?
  • Wo bin ich?
  • Wann mache ich das?
  • Wie mache ich das?

In den Phasen seiner Arbeit hat er beide Wege der Entstehung der Rolle ausprobiert: von innen nach außen und von außen nach innen.

Außerdem hat er alle wichtigen schauspielerischen Themen in der Praxis umgesetzt: Disziplin, Entspannung, Aufmerksamkeit, Inspiration, Fantasie, Kreative Atmosphäre, Ziele, Körperlich Übungen, Mentale Analyse bei der Arbeit an der Figur, Mentale und körperliche Arbeit an der Szene

In unserer Arbeit nach seinen Ideen (nicht System, denn System ist etwas geschlossenes und seine Arbeit blieb immer offen) werden wir uns mit den Figuren aus dem Stück von A.P.Chekhov „Die Möwe“ beschäftigen.

Am Ende des Workshops findet eine offene Stunde statt.

 

Kurspreis nach Anmeldezeitraum gestaffelt:

bis 31. März 2019: € 420

1.April bis 31.Mai 2019: € 440

Ab 1. Juni 2019: € 460

 

STANISLAVSKY ist mit folgenden Kursen kombinierbar (siehe Stundenpläne!):  XXXX

Zur Anmeldung
Tagesablauf erste und zweite Woche