Agieren, Reagieren, Interagieren

Zwei Wochen, 7. bis 18. August 2017, 15.30-19.15 Uhr, mit Martin Purth und Johannes-David Schwarzmann

Maximale TeilnehmerInnenanzahl: 12

Wir arbeiten teils mit bestehenden Szenen (ein wenig Textlernen erforderlich), teils entwickeln wir Szenen und Kurz-Stücke gemeinsam im Rahmen des Kurses – spielerisch, mit scharfem Blick – für Details, für’s große Ganze, für den Szenenpartner/die Partnerin. Exkurse in die Bereiche Impro, Forumtheater, Theatersport, Method Acting, Inszenierungsarbeit. Fördern und Fordern der Kreativität. Am Ende ist eine Werkschau im Sinne einer offenen Stunde geplant.

Kursinhalt:

Wir schrauben an Szenen, an Dialogen, an kleinen und großen Stücken Theater, an Theaterstücken. Wir bohren. Nach Fragen. Nach Emotionen. Nach dem Sinn. Wir hobeln. An Texten. Am Schmäh. Wir sägen. An festen Ansichten, wie Theater zu sein hat. Wir entwerfen. Klassisches. Modernes. Skurriles. Witziges. Wir feilen. Am Ausdruck. Wir lackieren. Bunt! Wir arbeiten. In einer geschützten Werkstätte.

Versuche an und mit Menschen sind nicht ausgeschlossen.

 

Kurspreis nach Anmeldezeitraum gestaffelt:

Bis 31. Mai 2017: € 340

ab 1. Juni 2017: € 355

 

SZENENWERKSTATT ist mit folgenden Kursen NICHT kombinierbar (siehe Stundenpläne!):  Basic Body Work, Bühnenkampf, Die Kunst des Spielens I, Erzähltheater, Gesang I und II, Komödie,  Lindy Hop Beginners und Improvers, Luftakrobatik, Musical, Sanford Meisner

Zur Anmeldung
Tagesablauf erste Woche
Tagesablauf zweite Woche