Zwei Wochen, 13. bis 25. August 2018, 9.00-15.15 Uhr,
mit Dunja Tot

Maximale Teilnehmerzahl: 12

Das Thema des Workshop wird die Liebe, der Hass und der Tod. Alle diese Elemente findet man bei Shakespeare in seinem Stück „Romeo und Julia“.

Zwei Adoleszenten aus zwei verfeindeten Familien verlieben sich, verbringen eine Liebesnacht zusammen und sterben . Das wäre der kurze Inhalt dieses Stücks.

Doch das Stück bietet noch viel mehr Stoff und eben das macht es so zeitlos.

Familienbande, die formen, beschützen und beschränken; Freundschaften, die zum Verhängnis werden können; reiche, gelangweilte Jugendliche, die Adrenalin brauchen, um sich zu beweisen; das Erwachsenwerden, die Erwachsenen, die die Verantwortung nicht übernehmen wollen; gute Absichten, die ein tragisches Ende hervorrufen….

In unserer Inszenierung werden wir uns mit allen diesen Themen beschäftigen und werden versuchen diese auf das Stück anzuwenden.

2018 werden bei diesem Workshop erstmals zwei Regie-Plätze angeboten. Die beiden Co-Regisseure werden bei der Inszenierung aktiv ihre eigenen Ideen einbringen und mit den SchauspielerInnen arbeiten. Bei Unklarheiten und Fragen wende Dich bitte an das Organisationsteam.

Schlusspräsentation im Sommerakademie-Theater am Freitag, 24. August 2018, um 21:30 Uhr

 

Kurspreis nach Anmeldezeitraum gestaffelt:

bis 31. März 2018: € 440.-

1. April bis 31. Mai 2018: € 455.-

ab 1. Juni 2018: € 475.-

THEATER ist mit folgenden Kursen NICHT kombinierbar (siehe Stundenpläne!): Clowntheater, Die Kunst des Spielens I, Filmschauspiel, Gesang I, Komödie,  Musical, Musical Gesang, musikOHNEnoten, Tanztheater, Vorsprechen, Warmup

Zur Anmeldung

Tagesablauf zweite und dritte Woche

Hervorragend kombinieren lässt sich dazu: