1 Woche, 7. bis 11. August 2017, 13.30-17.15 Uhr,
mit Hubertus Zorell

„Geht es bei Erzählungen um Texte? Ja sicher, ein bisschen.
Vor allem aber geht es um persönliche Perspektiven und Emotionen.
In welchem Verhältnis steht der Erzähler zu den Geschehnissen, die er da mitteilt?
Wie ist er beteiligt?
Was ist der Motor seiner Erzählung?
Daraus ergibt sich alles andere: die Art, wie er erzählt.
Etwa die Distanz von, die Nähe zu, die Identifikation mit seiner Geschichte.
Der Rhythmus.
Das Überwältigtsein oder die Abgeklärtheit.
Die Frische des Erlebens oder die Mühe des Erinnerns.
Die Berührung. Die Freude. Die Wut. Das Staunen. Die Verbitterung. Die Trauer. Die Begeisterung. Die Sehnsucht.“
Liebe Grüße, Hubertus

 

Schlusspräsentation am 11.August 21:30 Uhr im Sommerakademie-Theater

 

Kurspreis: € 345

 

ERZÄHLTHEATER ist mit folgenden Kursen NICHT kombinierbar (siehe Stundenpläne!): Die Kunst des Spielens 1, Filmschauspiel, Gesang II Advanced, Komödie, Szenenwerkstatt, Theater

Zur Anmeldung

Tagesablauf erste Woche

Hervorragend kombinieren lässt sich dazu: